Nächstes Ziel Polen 🇵🇱 und warum wir überlegen es wieder zu verlassen – Freiheitstour 2020 – Roadtrip mit Hund 🐕

Tanzen zwischen zwei Ländern, Überfahrt mit der Fähre und kein Geld, wunderschöne Strandspaziergänge und warum wir keinen Nationalpark besuchen in Polen. Die Aufklärung dieses Wirrwarr erfolgt in dem nachfolgenden Text und natürlich in unserem Video. Wenn du neugierig geworden bist, schau doch einfach mal rein in unser Abenteuer 😉

Wandern mit Hund am Wolgastsee

Wir packen unsere Koffer und verlassen das gemütliche Airbnb in Zecherin auf Usedom. Uns zieht es zu unserem nächsten Ziel, den Wolgastsee und anschließend wollen wir noch die polnische Grenze überqueren. 

Die Sachen sind schnell verstaut und auch Nala ist mit einem Satz im Kofferraum. Los geht’s.

Auf kleinen Landstraßen fahren wir gemütlich unserem Ziel entgegen. In der Nähe von Pudagla entdecken wir eine Bockwindmühle.Sie beeindruckt uns so sehr, dass wir einen kleinen Zwischenstopp einlegen um sie uns genauer anzusehen. Ein Verein hat die Mühle sanieren lassen und sie kann nun von Gästen besichtigt werden. Wir sind allerdings etwas zu früh dran und fahren darum weiter.  

Nala gähnt vor der Bockwindmühle. Herrchen und Frauchen machen zu viele Fotos-
Nala gähnt vor der Bockwindmühle. Herrchen und Frauchen machen zu viele Fotos-

In Korswandt parken wir unser Auto und starten unsere kleine Wanderung um den Wolgastsee. Nala freut sich, Wasser und eine andere Umgebung versprechen viele neue Düfte 😉 

Die Bäume stehen fast bis an den See und so spazieren wir in ihrem Schatten am See entlang. 

Die Grenze zwischen Polen und Deutschland ist mit zwei Pfosten markiert. So machen wir uns  einen Spaß daraus zwischen den Ländern hin und her zu hüpfen. Wunderbar, ein Leben ohne Grenzen. Dieses Freiheitsgefühl ist unbezahlbar. 

Weiter führt uns der Weg zum „Schwarzen Herz“, das ist ein kleiner idyllischer See vollständig umgeben von hohen Bäumen. Während wir die Natur genießen, hat Nala eine Freundin gefunden, die genauso Wasser verrückt ist wie Nala. Unsere „Akkus“ sind aufgeladen und durch herrlichen Buchenwald geht es zurück zum Wolgastsee und unserem Auto. 

Nächstes Ziel ist Polen. Genauer gesagt, wir haben uns für den kürzesten Weg entschieden der führt über die Fähre in Swinemünde. Wir reihen uns brav in die Autoschlange ein. Plötzlich fällt uns ein: Wir haben KEINE Zloty. Uns läuft es heiß den Rücken runter, denn aus der Autoschlange kommen wir nicht mehr raus. Vor, hinter und neben uns parken Autos und Lkw. Andy hüpft aus dem Auto und sucht ein Kassenhäuschen um ggf mit Kreditkarte zu zahlen währenddessen suche ich hektisch im Handy nach Zahlungsmöglichkeiten und Preisen. 

Laut Handy ist die Fähre umsonst, kann das sein??? Uns bleibt nichts übrig als in der Schlange mit auf die Fähre zu fahren und zu hoffen… Glück gehabt, es stimmt. Unglaublich!  

Gut gelaunt fahren wir gemütlich weiter in Richtung unseres ersten Campingplatzes in Koszalin. Die Lage ist klasse, nur wenige Meter vom Strand entfernt. Wir drei sind nicht mehr zu halten und toben ausgiebig am Strand herum. 

Am nächsten Morgen, nach einem leckeren Kaffee geht’s weiter nach Leba. Dort wollen wir die größte Wanderdüne der Ostsee besuchen. Diese liegt im Slowinzischen Nationalpark.  

Ernüchternd müssen wir feststellen, das in diesem NP wie auch in Wollin Hunde nicht erlaubt sind. Selbst an der Leine nicht. Enttäuscht gehen wir auf den Campingplatz. Nala braucht natürlich ihren Auslauf und so erfahre ich von anderen Hundehaltern, dass ein Waldweg vom Campingplatz bis zum Strand führt und man am Strand mit Hund wandern darf. Juchuu, das ist eine gute Alternative. So machen wir eine tolle Wanderung mit Nala. Die ist überhaupt nicht enttäuscht von diesem Ausweichprogramm.  

Nachdem Abendessen verschwinden wir im Dachzelt. Ich hole das iPad raus und wir recherchieren die weiteren Reisemöglichkeiten. Leider scheint es mittlerweile in allen polnischen Nationalparks ein Hundeverbot zu geben. Letztes Jahr waren Freunde von uns noch mit Hund hier, in Leba, die Dünen besuchen. Wir sind enttäuscht und diskutieren ob wir Polen verlassen wollen. 

Wohin nur? Wegen der  „Corona Pandemie“ ist auch Litauen und Lettland nur mit einer 2 wöchigen Quarantäne zu besuchen. Dann ist unser Urlaub um. Was also tun? 

Wie und ob es weitergeht erfahrt ihr in unserem nächsten Video. Seid gespannt.

Die anderen Artikel zu unserer Tour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.